Tag 24 der Tarot-Challenge

Ich vermute, dass sich diese Frage auf die Frage was möchte ich ich diesem Monat manifestieren von Tag 2 bezieht.

Ich habe damals geantwortet, dass ich Ruhe und Zufriedenheit möchte. Die gezogene Karte dazu war der Wagen und sie riet mir, „dass ich Altes zurücklassen und zu neuen Horizonten aufbrechen darf. Gerade stehen die Sterne gut dafür Spannungen, Spaltung und Widersprüche zu überwinden und große Ziele zu erreichen.“

Nun ist heute die Frage, ob ich meine Wünsche schon manifestieren konnte und meine Antwort darauf ist nein! Erst heute habe ich mir endlich mal Zeit genommen, direkt morgens nach meiner Morgenroutine die verbleibende Zeit in Stille zu verbringen.

Ich bin nicht ruhiger geworden in den letzten Wochen. Aber ich glaube, ich bin grundsätzlich wieder entspannter und nicht so schnell gereizt, also schon irgendwie etwas zufriedener.

Schauen wir mal, was mir die Karten raten, was ich jetzt machen soll:

Königin der Kelche

Die Königen der Kelche habe ich bereits an Tag 3 dieser Challenge schon mal gezogen. Da ging es um die Frage, was ich lernen darf und ich habe die Karte in Kombination mit dem ebenfalls gezogenen Buben der Stäbe so gedeutet, dass ich lernen darf, mich meinen eigenen Gefühlen zu stellen.

Wenn ich mir noch einmal die Deutung der Königin der Kelche ansehe, dann werden wieder die Attribute „einfühlsam, sensibel, verständnisvoll“ deutlich und ich erkenne, dass es um Gefühle (wie bei den Kelchen üblich) geht.

Löse ich mich einmal von der Deutung und achte darauf, was ich selbst in der Karte, dem Bild sehe, dann erkenne ich hier vor allem eine ruhende, in sich gekehrte, konzentrierte Frau. Da ich inzwischen weiß, dass das Wasser für die Gefühle steht, und die Königen mit ihrem Thron im Wasser sitzt, ist mir auch die Wichtigkeit der Gefühle sofort bewusst wenn ich die Karte inspiziere.

Beziehe ich nun die Deutung auf die Frage, so ist es einmal mehr die Erinnerung, weiter an meinem Plan festzuhalten und nach Innen zu schauen. Die Ruhe suchen und in die Stille gehen, da werde ich mich mit meinem Inneren verbinden und zu meiner Zufriedenheit finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.