Tag 14 der Tarot-Challenge

Passend zum Valentinstag stellt Mona (hier noch mal alles zur Challenge) uns heute die Frage, wie wir mehr Liebe in unser Leben bringen können.

Liebe ist unsere Wahrheit. Alles was wir sind, ist Liebe. Wir streben, bewusst oder unbewusst, immer danach, geliebt zu werden aber auch danach, Liebe auszusenden.

Wenn du dich mit Persönlichkeitsentwicklung oder auch Spiritualität beschäftigst, dann wird dir das Thema Liebe immer wieder begegnen. Dabei geht es natürlich immer mal wieder um die Liebe, die wir anderen Menschen entgegenbringen, aber natürlich auch um die Liebe, die wir uns selbst entgegenbringen, also um die Selbstliebe.

Ich finde, es lohnt sich immer, sich zu fragen wie wir noch mehr Liebe in unser Leben bringen können.

Kraft

Ich liebe die Impulse manche Tarotkarten einfach!

Auf der Karte die Kraft ist eine in weiß gekleidete Frau zu sehen, die eine Blumengirlande bei sich hält und sich mit einem Löwen beschäftigt. Die Deutung aus meinem Buch sagt, dass sie den Löwen versucht das Maul zu zu drücken, für mich sieht es allerdings eher so aus, als wenn sie vielleicht mit ihm spielt oder ihn sogar streichelt, wobei der Löwe schon eine leichte Angriffsstellung hat, aber es sieht für mich nicht wirklich böse aus und erinnert mich eher an einen Hund, der tobt und spielt.

Wie auch immer wir dieses Bild jetzt wahrnehmen, die Deutung dessen was wir erkennen können, also der Umgang der Frau mit diesem Löwen, zeigt eine Harmonie, einen Einklang zwischen der Frau als Mensch und dem Tier, wobei das Tier hier die animalische Natur des Menschen darstellt.

Diese Karte zeigt somit viele verschiedene Facetten, zum Beispiel Vitalität, die Kraft des Löwen aber auch die Lebensfreude, wobei ich hier dann tatsächlich eher den spielenden Löwen sehe, die Lebenslust und eine gesunde Leidenschaft.

Als allgemeiner Hinweis wird mir aus dem Buch „Gut beraten mit Tarot“ von Hajo Banzhaf das Engagement, die Lebensfreude, Vitalkraft und Leidenschaft genannt. Der gut gemeinte Rat ist hier, dass ich meine Lust und meine Freude zeigen soll. Ich darf mich engagieren und meiner Leidenschaft freien Lauf lassen.

Wenn du dich bereits ein bisschen mit dem Thema Liebe und auch Spiritualität beschäftigt hast, dann weißt du dass wir, wie gesagt, immer danach streben in Liebe zu sein und das Liebe immer bedeutet dass Angst nicht anwesend ist. Angst ist immer eine Sache unseres Egos. Und Liebe ist immer unser natürlicher Zustand.

In jedem Kurs, den ich bisher mitgemacht habe, in jedem Buch, was ich gelesen habe, in jedem Podcast, den ich irgendwie zum Thema gehört habe, geht es immer darum, das zu tun was dir Freude macht, das zu tun wobei du dich leicht fühlst, es geht darum, in deine Freude zu kommen. Wenn wir in unserer Freude sind, dann sind wir erfüllt von Liebe, egal ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Daher finde ich die Karte heute mal wieder als einen wundervollen Reminder, eine tolle Erinnerung daran, dass ich mich noch mehr mit dem beschäftigen darf was mir Freude bereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.