FamilieMal schlecht drauf zu sein ist völlig normal und vor allem auch total in Ordnung. Doch was, wenn man aus dieser negativen Stimmung tagelang nicht mehr herauskommt? Oder wenn man sich selbst einfach so sehr damit nervt und endlich aus diesem Stimmungstief ausbrechen will? Was hilft dann wirklich?

LASS DICH UNTERSTÜTZEN

Wenn ich down war, brauchte ich etwas, dass mich wieder aufbaut. Etwas, das wirklich funktioniert. Es musste mich berühren und vor allem, es musste mir zeigen, dass meine negativen Gedanken totaler Blödsinn sind.   (klick)

Wenn es mir schlecht geht, dann hilft mir mein Freund. Meistens muss ich mich irgendwo hinsetzen, er kniet sich vor mich und nimmt meine Hand. Dann schaut er mich an und fragt mich, was ich bisher so richtig gut hinbekommen habe in meinem Leben.

Wenn mir nichts, oder zu wenig einfällt, dann hilft er mir. Und er hört nicht mehr auf. Mein Erfolgsjournal hat er im Kopf. Und er spricht es voller Liebe zu mir aus. Er gibt mir absolut das Gefühl, gar nicht so ein schlechter Mensch zu sein wie ich oft denke.

Nun, nicht jeder hat einen Partner. Dann bitte deine Eltern darum oder deine Geschwister. Such dir einen Menschen, den du immer erreichen kannst und bitte ihn, dir zu helfen. Ja, dafür musst du ehrlich sein, aber anders geht es nicht.

FamilieWIE WILLST DU DICH FÜHLEN?

Ich erwähnte schon öfter, dass es nicht einfach ist aus diesem Tief heraus zu kommen und in solchen Momenten den Fokus auf die eigenen Erfolge zu richten. Aber eine Frage, dir du dir wirklich immer stellen kannst ist ‚Wie will ich mich fühlen?‘.

Wenn du dich weiter schlecht und niedergeschlagen fühlen willst, ok, dann schließe diesen Blog und vergrab dich in deinem Nest. Das ist völlig ok. Wir alle brauchen diese Zeit. Ich selbst habe mich manchmal tagelang auf dem Sofa verkrochen, eingekuschelt in meine Wolldecke und bin in die fiktive Welt irgendeiner Serie eingetaucht nur um nicht an meinem eigenen Leben teilhaben zu müssen.

Wichtig ist nur, dass du irgendwann da wieder raus kommst. Denn wenn wir mal ehrlich sind, so richtig toll fühlt sich das nicht an. Und mir ging es immer so, dass ich mir nach spätestens zwei Tagen Muffel-Laune auch selbst total auf die Nerven gegangen bin.

Wenn es dir so geht und du fertig damit bist, dich zu verkriechen und zu bemitleiden, dann stell dir die Frage wie will ich mich fühlen?‚ noch einmal!

Und wenn du jetzt sagst ‚glücklich, kraftvoll, motiviert, frei, stark,…‘ dann schnapp dir dein Erfolgsjournal oder frag deine Eltern, deinen Partner oder deine Partnerin, frag deine Geschwister oder deine Tante. Ganz egal, aber hol dir jemanden, der dich aufbaut indem er dir zeigt, wie stark du bist und was du schon alles erreicht hast!

FamilieAUCH WENN DU ES GERADE NICHT SEHEN KANNST, DU BIST ERFOLGREICH. DU BIST STARK. DU BIST LIEBENSWERT!

Gib dir Zeit, versuche, geduldig mit dir selbst zu sein und versuche es zuzulassen, dass dir jemand sagt, wie toll du bist.

Mir kommen regelmäßig die Tränen wenn mein Freund, der Mann, den ich so sehr liebe, mir sagt, was ich alles schon erreicht habe in meinem Leben. DAS gibt mir unheimlich viel Kraft. Probier es aus! Und lass mich gerne wissen, ob es dir geholfen hat!

Und wenn nicht, dann check doch mal meine beiden anderen Ideen für deinen Erfolgsreminder hier und hier aus. Vielleicht ist das ja eher dein Ding!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*