Handeln

Oft reagiere ich, ohne darüber nachzudenken. Ich tue es einfach. Sofort kommen irgendwelche Gedanken oder Gefühle in mir hoch und ich lass alles geschehen.

Es ist, als würde ich das Steuer aus der Hand geben, jetzt, wo ich da so intensiv drüber nachdenke. Dabei will ich doch eigentlich jeden Moment in meinem Leben bewusst wahrnehmen. Ich will die Entscheidungen treffen. Und wie das möglich ist, zeige ich dir jetzt.

ÜBERNEHME 100% VERANTWORTUNG FÜR DEIN HANDELN

Jetzt wird es wirklich knifflig. Jedenfalls für mich. 100% Verantwortung für die eigenen Handlungen zu übernehmen sollte ja eigentlich nicht so schwierig sein, oder doch?

Sei mal ehrlich, weißt du immer ganz genau, was du da gerade tust? Sind deine Handlungen immer durchdacht und ordentlich abgewogen? Oder reagierst du vielleicht auch einfach nur? Oder handelst übereilt?

WENN DU EINFACH AGIERST…

Ich wiege wenig ab. Ich reagiere sehr oft einfach und vieles mache ich definitiv auch zu schnell. Die Konsequenz: Ich fahre ohne Geld zum Shoppen in die Stadt weil mein Portemonnaie leer ist und meine Bankkarte auf dem Schreibtisch liegt. Oder ich schließe ein Abo ab, weil ich mir die Bedingungen nicht vernünftig durchgelesen habe und dachte, es sei eine einmalige Zahlung.  Oder, ganz beliebt, ich denke sofort in den schlimmsten Szenarien und fühle mich auch direkt schlecht. Herrlich, darin bin ich wirklich richtig gut!

Aber weißt du was? Das geht auch anders. Ich bin allerdings überzeugt davon, dass man hier richtig Energie investieren muss um dieses Verhalten zu verändern. Es bedarf einfach Training, vor einer Reaktion nachzudenken und sie ggf. auch zu überdenken.

AgierenMACH MAL PAUSE

Aber genau darum geht es. Es geht um eine kleine Pause, die du ganz bewusst einlegst, wenn ein Reiz auf dich eintrifft und eine Reaktion von dir folgen wird. Also, stell dir vor, ein Reiz trifft auf dich, zum Beispiel wirst du beim Einkaufen angerempelt. Wie würdest du jetzt normalerweise reagieren? Den Rempler anschnauzen und sarkastisch fragen, ob er oder sie denn keine Augen im Kopf habe? Durchaus eine oft zu beobachtende Reaktion mancher Menschen.

Jetzt spiel das Ganze einmal durch mit dem Vorhaben, 100% für dein Handeln zu übernehmen. Also der Reiz, du wirst angerempelt, trifft auf dich ein. Bevor du reagierst hältst du jetzt inne und analysierst mal die Situation. Vielleicht entdeckst du, dass die Person gestolpert ist, das ihr jemand den Weg abgeschnitten hat und sie ausweichen musste, oder du erkennst, dass sie eine Sehbeeinträchtigung hat und die Entfernung zu dir vielleicht einfach nicht einschätzen konnte. Es gibt so viele unterschiedliche Gründe, warum du gerade angerempelt wurdest.

WER WILLST DU SEIN?

Nun liegt es an dir. Wie willst du wahrgenommen werden? Was für ein Mensch willst du sein? Du hast immer noch die Wahl, den Rempler anzuschnauzen um deinen Unmut Luft zu machen. Du kannst aber auch Luft holen, ihn oder sie einfach anlächeln und durch ein Nicken signalisieren, dass alles in Ordnung und nichts passiert ist. Vermutlich würdest du dann auch eine ehrlich gemeinte Entschuldigung zu hören bekommen.

Ich hoffe, das Beispiel verdeutlich dir ein wenig, was genau ich meine. Das Ergebnis aus deinem überlegten Handeln ist, dass du dich anders fühlen wirst und anschließen nicht weiter über die Situation nachdenken musst (zumindest geht es mir so, dass ich bei Situation, die ich nicht voller Verantwortung erlebe, im Anschluss noch stundenlang gedanklich darin festhänge).

Du hast, durch das verantwortliche Handeln vielleicht deinen Tag und den Tag des Remplers ein bisschen entspannter gemacht. Und ist es nicht allein das dann auch schon wert?

HandelnDIE FOLGEN BEWUSSTEN HANDELNS

Durch dein Handeln kannst du Situationen völlig verändern. Und nicht zuletzt wirst du auch durch eine andere Handlung andere Gefühle und andere Gedanken in dir, und vielleicht sogar bei deinem Handlungs-Partner auslösen. Du kannst bewusst wählen, wie du agierst und das ist ein sehr mächtiges Tool.

Ich kann dir wirklich nur raten, es einfach mal auszuprobieren. Wie gesagt, es kostet Übung und allzuoft stecke ich in meinen alten Mustern und bemerke erst hinterher, dass ich da mal wieder im Automatikmodus unterwegs war. Aber wenn ich es schaffe auf Pause zu drücken und mein Handeln bewusst zu steuern, dann habe ich eine ganz andere Kontrolle über die Situation!

LUST AUF MEHR?

Wenn es dich interessiert, wie du außerdem deine Gedanken und deine Gefühle beeinflussen kannst, dann schau mal hier und hier vorbei.

Das Zusammenspiel aus deinen Gedanken, Gefühlen und Handlungen ermöglicht dir 100% Verantwortung für dein Leben zu übernehmen. Es ist zwar nicht einfach, aber richtig spannend.

Lass mich gerne wissen, wie es bei dir läuft!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*