Erfolg

Es ist nicht einfach und jeder, der das Gegenteil behauptet, lügt ganz einfach. Oder er weiß es nicht besser. Auf jeden Fall entspricht es nicht meiner Wahrheit.

VERÄNDERUNGEN SIND SCHWER

Wie oft habe ich gelesen „tu es einfach“ und mir gedacht, wenn es so einfach wäre, bräuchte ich deinen tollen Tip hier nicht. Anstatt mir zu helfen, haben mich solche lapidaren Sätze noch mehr herunter gezogen. Ah, die ganze Welt kann es also ganz einfach machen, nur ich nicht! Glaubst du, dass mich das aufbaut oder gar motiviert?

Absolut nicht! Sich selbst zu verändern ist so ziemlich das Schwierigste, dass ich mir vorstellen kann. Und trotzdem, obwohl ich genau das weiß und mich oft wie der letzte Versager gefühlt habe, saß auch ich hier und habe einen Text für dich verfasst (und wieder gelöscht), der dir helfen sollte und am Ende genau so ein Abklatsch voll mit lauter „mach es einfach“-Sätzen geworden ist.

‚MACH ES EINFACH‘ IST EINE LÜGE

Ich kenne die allertiefsten Down-Phasen, den Wunsch danach, sich einfach nur zu verstecken und seine Ruhe zu haben. Ja, selbst den Wunsch, es möge einfach alles zu Ende gehen, kenne ich.

Was ich in einer solchen Zeit absolut nicht wollte, war mich mit gut gemeinten aber völlig schwachsinnigen Ratschläge volllabern zu lassen. Nur weil etwas für den einen funktioniert, heißt das noch lange nicht, dass es das auch für mich tut. Ich bin ein ganz anderer Menschen. Ich strotze nicht voller Lebenslust und Energie. Nein, ich bin oft müde, demotiviert, verzweifelt und glaube nicht an mich selbst. Also bitte, haltet doch alle einfach mal den Rand und lasst mich in Ruhe!

Ich bin mir sicher, du kennst dieses Gefühl auch. Und bestimmt kennst du ebenfalls solche Leute, die es wirklich nur gut mit dir meinen, aber dir leider total auf die Nerven gehen. Alles, was sie erreichen, ist, dass es dir am Ende noch schlechter geht, denn ihnen hat das ja alles geholfen. Nur warum dir nicht?

WAS WIRKLICH HILFT

Ich möchte dir jetzt einen Tip mit geben, der mir wirklich geholfen hat. Ein ganz simpler Tip, der es für mich eigentlich jedes Mal gebracht hat!

Wenn ich down war, brauchte ich etwas, dass mich wieder aufbaut. Etwas, das wirklich funktioniert. Es musste mich berühren und vor allem, es musste mir zeigen, dass meine negativen Gedanken totaler Blödsinn sind.

SCHAU AUF DEINE ERFOLGE

Nein, auch das ist nicht einfach. Absolut nicht. Es erfordert sehr viel Willen deinerseits dich darauf einzulassen. Ich weiß, wie schwierig das ist, aber da gibt es Hilfen.

Mir fallen spontan drei Möglichkeiten ein, wie du es schaffen kannst, dich an deine Erfolge zu erinnern.

  1. Mach dir ein Erfolgsjournal
  2. Lass dich durch deine Familie/deinen Partner unterstützen
  3. Bitte deine Freunde

Zugegeben, es ist verdammt schwierig sich in einer Down-Phase erkennen zu geben und dann auch noch um Unterstützung zu bitten. Aber ich habe auch nicht gesagt, dass es einfach wird. Ich will dir hier einfach nur meinen wertvollsten Tip zeigen, der mir wirklich immer geholfen hat!

MACH DIR EIN ERFOLGSJOURNAL

Was ich damit meine und wie du dir dein eigenes Erfolgsjournal anlegst habe ich dir hier beschrieben: Das Erfolgsjournal – schreib dich stark

LASS DICH UNTERSTÜTZEN

Wenn du nicht so der Typ dafür bist, dir Dinge regelmäßig anzuschreiben, dann habe ich hier eine andere Strategie für dich: Wer dir an schlechten Tagen helfen kann – deine Familie

BITTE DEINE FREUNDE

Beides nette Ideen aber nicht so dein Ding? Ok, dann versuch es doch mal hier mit: Wer dir an schlechten Tagen helfen kann – deine Freunde

DEIN ERSTE HILFE-PLAN

Noch einmal zusammengefasst kannst du folgende drei Dinge tun um aus einem Tief herauszukommen:

  1. Führe ein Erfolgsjournal in dem du jeden noch so kleinen Erfolg festhältst. An schlechten Tagen ließt du es dir immer wieder durch. Du wirst dich garantiert irgendwann besser fühlen, nur musst du dich darauf einlassen!
  2. Hole dir Unterstützung durch deine Familie oder deinen Partner. Sag ihnen, dass du ihre Hilfe brauchst und sie dir in einer Down-Phase helfen sollen, dich an deine Erfolge zu erinnern.
  3. Bitte deine Freunde um dich aus einem Tief herauszuholen. Egal, ob sie dir helfen sollen dich an deine Erfolge zu erinnern oder ob sie dir einfach etwas Gutes tun sollen. Sag ihnen, was du brauchst und sie werden für dich da sein.

ES IST NICHT EINFACH

Nein, auch meine Tips machen es nicht einfacher. Aber soll ich ehrlich zu dir sein? Meine Erkenntnis nach all den Jahren ist, dass es nichts gibt, was es einfach macht. Egal was es ist, du musst immer etwas dafür tun. Für mich war es Gold wert die Unterstützung durch meinen Partner zu haben. Aber ich bin mir sicher, dass du mit den genannten Tips ebenfalls einen Weg finden kannst, dich aus einem Down wieder heraus zu holen. Ich drück dir die Daumen.

UND DENK DARAN, DU BIST NICHT ALLEIN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*