Drei Minuten

Manchmal bin ich so müde, schlapp und ausgepowert, dass ich am liebsten an Ort und Stelle einschlafen würde. Oder ich fühle mich gestresst, mir wächst alles über den Kopf und ich weiß gar nicht, wo ich zuerst anfangen soll.

In beiden Fällen, die nicht selten auch zusammen auftauchen können, gibt es etwas, dass du tun kannst, was nicht viel Zeit oder Raum in Anspruch nimmt. Alles was du brauchst, sind drei Minuten Zeit und ca. ein Quadratmeter Platz.

DREI MINUTEN ZEIT FÜR MEHR ENTSPANNUNG UND ENERGIE

Drei Minuten. 180 Sekunden. Manchmal können drei Minuten eine wahnsinnig kurze Zeit sein. Ein anderes Mal ist es, als würden sie niemals vergehen. Es kommt immer auf die Situation und unseren Blickwinkeln an wie wir diese 180 Sekunden wahrnehmen.

Und wenn ich dir gleich die Lösungsansätze gegen Stress und für mehr Energie vorstelle, dann wirst du schon da ganz unterschiedlich über diesen Zeitraum denken. Du wirst sehen, dass im ersten Fall die 180 Sekunden zu schnell vorbei gehen und im zweiten Fall wünschst du dir unter Umständen schon nach einer Minute die Zeit möge vorbei sein.

180 SEKUNDEN FÜR MEHR ENTSPANNUNG

Sich wirklich zu entspannen fällt vielen von uns nicht leicht. Oftmals hetzen wir von einer Sache zur nächsten und sind vor allem gedanklich schon immer viel weiter oder hängen noch im Vergangen fest. Ganz ehrlich: Hör auf damit!

Dieser Gedankensprung tut uns einfach nicht gut. Ich merke es selbst immer wieder wie sehr es mich nervt und tatsächlich auch stresst wenn ich eine Sache einfach nicht loslassen kann oder über eine andere schon Tage vorher anfange nachzudenken.

Es ist wichtig, dass wir uns immer wieder darauf besinnen, im Hier und Jetzt zu leben. Und genau darum geht es. Mach mal Pause. Wirklich jetzt. Halte an, hör auf mit dem was du gerade machst und tue die nächsten drei Minuten einfach mal gar nichts.

Nicht weiterlesen. Keine Musik hören. Das Handy beiseite legen. Nicht reden. Nur atmen, tief ein und ausatmen. Sitzen, vielleicht auch liegen.

Entspannung

DREI MINUTEN ACHTSAMKEIT

Nimm dir sooft wie möglich drei Minuten Zeit um innezuhalten und nichts zu tun. Mit dieser Entspannungsmethode wirst du achtsamer, du öffnest dich für den jetzigen Moment, bist empfangsbereit für das was gerade jetzt ist.
Versuche nicht nachzudenken, konzentriere dich auf deinen Atem, den leichten Luftzug an der Nase, die sich senkende und hebende Brust, die Energie in deinem Körper.

Jetzt bist du achtsam. Achtsam auf deinen Atem und auf deinen Körper. Achtsam auf genau diesen Moment. Und du bist achtsam dir selbst gegenüber denn du achtest deinen körperlichen und geistigen Zustand, du achtest auf dein Wohlbefinden.

Probier es einfach einmal aus. Robert Betz empfiehlt in seinem Buch Willkommen im Reich der Fülle (2015, S. 81) jede Stunde diese drei Minuten Pause einzulegen. Er sagt: „Wer zum Beispiel jede Stunde nur 3 Minuten Pause macht, wird hierfür vom Leben belohnt werden. 180 Sekunden mit sich selbst sein, ohne etwas zu tun, genießend und tief atmend sich spüren, vielleicht noch an der frischen Luft – das ist Balsam für Körper, Geist und Seele, das heißt für dein gesamtes Energiesystem. In nur drei Minuten – auf diese Weise verbracht – tankst du Energie für Stunden.“

Achtsamkeit

IN NUR DREI MINUTEN ZU MEHR ENERGIE

Das genaue Gegenteil zu dieser Pause habe ich bei Dr. Ben Baak kennengelernt. Mit seiner FitOffensive war er bei einem Seminar dabei, welches ich vor einer Woche in Hamburg besucht habe.

Ben lehrt das Prinzip von 3×3=3. Drei mal täglich drei Minuten Bewegung sorgt für drei Vitalpunkt auf deinem Vitalitätskonto. Leider habe ich hier keine genau Definition. Ich habe bereits Kontakt zu Ben aufgenommen und hoffe, dir schnellstmöglich genauere Infos geben zu können.

So viel ist aber klar: Wenn du dich täglich drei Mal drei Minuten bewegst wirst du über den Tag gesehen fitter und wacher sein. Ich mache diese Übung nun wieder regelmäßig und merke bereits jetzt einen Effekt.

DREI MINUTEN BEWEGUNG

Du braucht einfach nur ein bisschen Platz, vielleicht einen Stuhl und 180 Sekunden Zeit. Erlaubt ist, was Spaß macht und deinen Puls etwas in die Höhe treibt. Ich habe dir hier mal ein paar Instagramvideos herausgesucht, die dir verschiedene Übungen zeigen.

Ein Beitrag geteilt von Ben Baak (@doktor_ben) am

 

 

 

 

 

 

 

Grundsätzlich kannst du wirklich alles, was auf kleinem Raum machbar ist machen. Sogar Liegestütze, Situps und Kniebeugen.

Wie gesagt, ich mache inzwischen regelmäßig nach dieser Formel ein paar Übungen, sei es im Büro oder auch nach Feierabend. Ich merke das ich mehr Energie habe und fühle mich auch ausgeglichener wenn ich gerade so eine Power-Pause hinter mir habe.

180 SEKUNDEN FÜR DICH

Du willst mehr Energie oder brauchst mehr Entspannung? Dann nimm dir regelmäßig drei Minuten. Selbst wenn du beides möchtest: 3x3x2=18.

Also 3 mal am Tag drei Minuten Sport UND drei Mal am Tag drei Minuten Pause. Und du bist bei nicht mal zwanzig Minuten täglich und hast dennoch schon sehr viel für deinen Körper und deinen Kopf getan.

Heute ist der Tag der Ehrlichkeit. Daher, ganz ehrlich, wer sagt, er habe diese Zeit nicht, der will einfach nicht. Aber noch mal, ganz ehrlich, diese beiden Übungen werden dir gut tun. Bevor du Widerspruch einlegst oder Bedenken äußerst: Mach eine Challenge daraus. 14 Tage täglich 2x3x3 und dann sag mir, wie es für dich war.

Ich freue mich auf deine Erfahrungen. Vielleicht hast du auch Übungen und Tipps die du mit mir teilen kannst, dann ab damit in die Kommentare. Wir sehen uns in drei Tagen 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*